BildKinderfrauen

Aktiv tätige Tagesmütter und Kinderfrauen müssen pro Jahr mindestens 15 Unterrichtseinheiten belegen. Damit Sie einen Überblick über Ihre Unterrichtseinheiten im laufenden Jahr haben, ist bei jeder Veranstaltung die Anzahl der Unterrichtseinheiten angegeben.

Die Teilnahmegebühren werden auf Antrag vom Landratsamt, Abteilung Jugend erstattet.

Legende:

Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht   Veranstaltung ausgebucht

Verfügbarkeit: auf Warteliste   auf Warteliste

Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden   freie Plätze vorhanden

 

„Bücher-Bienchen“

Büchertreff für Tagespflegepersonen mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Gemeinsam wollen wir uns ein Bilderbuch anschauen, Fingerspiele ausprobieren, Lieder singen und eine kleine Überraschung zum Mitnehmen basteln.

Im Anschluss erfahren Sie, welche Medien die Stadtbibliothek Rottenburg für Sie bereithält und wie Sie diese  ausleihen können.

Dienstag 23. Oktober 2018                                10.00 – 11.30 Uhr
Leitung: Ninja Benz, Dipl. Bibliothekarin (2 UE)
  und Lisa Schreck, Fachangestellte für Medien  
Kosten: 6 Euro, für Nichtmitglieder 7 Euro  
Ort: Stadtbibliothek Rottenburg, Königstraße 2, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: auf Warteliste  
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kinder brauchen Märchen?!

„Wie man Kinder zu Genies erzieht? – Erzählen Sie ihnen Märchen!“
Das jedenfalls meinte Albert Einstein.

Im Alltag taucht jedoch oft die Frage auf, ob Märchen wirklich so geeignet für Kinder sind? Steckt in diesen Geschichten nicht zu viel Grausamkeit und ein unrealistisches Weltbild?

In diesem Kurs können Sie einiges über die Bedeutung der Märchen erfahren. Es ist spannend zu hören, dass kleine Kinder die Welt anders wahrnehmen als Erwachsene und in welchem Zusammenhang Märchen dazu stehen.

• Was sagen neurobiologische Forschungen zum Märchen?
• Was unterscheidet Märchen von anderen Geschichten und welche sind für Kinder geeignet?

Tipps und Hinweise dazu und wie man eine „Vorlesestunde“ gestalten kann, runden den Kurs ab.

Diese Veranstaltung hat eine inhaltliche Verbindung mit der Veranstaltung "Die Lust und Kunst Geschichten zu erzählen!".
Die beiden Veranstaltungen können gut zusammen belegt werden.

Donnerstag 25. Oktober 2018                        19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Petra Anna Schmidt, Erzieherin (3 UE)
Kosten: 9 Euro, für Nichtmitglieder 10,50 Euro  
Ort: Martin-Bonhoeffer-Häuser, Lorettoplatz 30, Eingang Paulinenstraße, 72072 Tübingen
Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht    online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Die Lust und Kunst Geschichten zu erzählen!

Geschichten können Helfer sein, um schwierige Alltagssituationen besser zu bewältigen. Mit dieser wichtigen Erkenntnis werden wir uns an diesem Kursabend beschäftigen.

• Welche Geschichten passen zu welchem Alter?
• Wie kann ich eine Geschichte lebendig erzählen?
• Wie kann die Konzentration der Kinder gefördert werden, damit sie besser zuhören können?
• Soll ich eine Geschichte vorlesen oder erzählen?

Wir arbeiten die Gegensätze zwischen Film und erzählter Geschichte heraus und entdecken, was es in unseren eigenen Köpfen auslöst. Was ist der Unterschied? Was passt in meinen Alltag mit den Kindern?

Diesen Fragen gehen wir nach und experimentieren mit dem Medium „Geschichten“.

Diese Veranstaltung hat eine inhaltliche Verbindung mit der Veranstaltung "Kinder brauchen Märchen?!".
Die beiden Veranstaltungen können gut zusammen belegt werden.

Donnerstag 8. November 2018                        19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Petra Anna Schmidt, Erzieherin (3 UE)
Kosten: 9 Euro, für Nichtmitglieder 10,50 Euro  
Ort: Martin-Bonhoeffer-Häuser, Lorettoplatz 30, Eingang Paulinenstraße, 72072 Tübingen
Verfügbarkeit: auf Warteliste    online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Kinderfrauen Austauschtreffen

Sie haben an diesem Abend die Möglichkeit, sich mit Ihren Kolleginnen auszutauschen, konkrete Situationen aus Ihrem Tagespflegealltag zu reflektieren oder sich auch mit ganz speziellen Themen und Fragen an uns Fachberaterinnen zu wenden.

Aufgrund des offenen Charakters dieser Veranstaltung werden lediglich zwei Unterrichtseinheiten als Fortbildung akzeptiert.

Montag 12. November 2018                        19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Zwei Kolleginnen des Kinderfrauen-Teams (2 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.  
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden    online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

„Kinder brauchen Grenzen!?“

Wirklich? Gilt das für alle? Gibt es Unterschiede? Welche Grenzen? Warum Grenzen? Wie kann man das umsetzen?

Das Thema „Grenzen in der Erziehung“ wird vielfach diskutiert und oft überhöht. Dabei geht es im konkreten Alltag häufig darum, mit schwierigen Situationen und herausforderndem Verhalten umzugehen, handlungsfähig zu bleiben, nicht in Eskalationen zu geraten oder Regeln für ein gelingendes Zusammenleben aufzustellen und umzusetzen. Und diese Alltagssituationen tauchen in allen Familienkonstellationen auf, bei Alleinerziehenden, in klassischen Familien, in Familien auf Zeit, in Patchwork-Familien, Pflegefamilien, bei Tageseltern, … Dabei begleiten uns immer wieder Unsicherheiten, wenn wir etwas verbieten, auf Regeln pochen oder Nein sagen. Ist das angemessen oder überzogen, bin ich zu streng oder zu weich, braucht das Kind mehr Regeln oder mehr Rücksichtnahme?

In dieser Fortbildung wollen wir uns über den Sinn und Unsinn von Grenzen und insbesondere darüber austauschen, welche Strategien der Umsetzung hinderlich und welche eher wirksam und angemessen sind. Eine Mischung aus Vortrag und praktischen Übungen soll zur Umsetzung anregen und den Alltag mit Kindern erleichtern.

Samstag 17. November 2018                        9.00 – 12.00 Uhr
Leitung: Dr. Bernd Kulisch, Dipl. Psychologe (4 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.  
Ort: Jugend- und Familienberatungszentrum, Bahnhofstraße 5, 72116 Mössingen
Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

Faszination Entwicklung

Ein Filmabend

Der Schweizer Kinderarzt Remo Largo widmet sich seit über 40 Jahren der Entwicklung im Kindesalter. Er begleitet die Kinder beim Aufwachsen und in ihrer Entwicklung. Über seine Beobachtungen schrieb er mehrere Bücher („Babyjahre“, „Kinderjahre“), die viele pädagogische Fachkräfte und Eltern kennen. Er möchte das, was man als normal bezeichnet, so weit wie möglich fassen und setzt sich dafür ein, den Kindern Raum zu geben, damit sie von selbst herausfinden, was sie gut können.

Während seiner 40-jährigen Tätigkeit am Universitätskinderspital in Zürich hat der Kinderarzt und Entwicklungsspezialist eine der weltweit wichtigsten Langzeitstudien über kindliche Entwicklung geleitet.

Remo Largo stützt auf das Gesetz der Vielfalt seine Erkenntnisse über das Wesen des Menschen. Die angeborene Wissbegier der Kinder, die Gefahr der Vereinsamung in der Massen gesellschaft, das Bedürfnis der Menschen, sie selbst zu sein und einer sinnvollen Arbeit nachzugehen, bilden die Grundlage seiner Erkenntnisse.

Donnerstag 22. November 2018                                19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Ute Hentschel, Dipl. Sozialpädagogin (3 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.  
Ort: Jugend- und Familienberatungszentrum, Weggentalstraße 12/1, 72108 Rottenburg
Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht  
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

§ 8a – Der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

Die Sicherung des Kindeswohls ist eine Aufgabe, dieuns alle angeht!

Das Bundeskinderschutzgesetz, das am 1. Januar 2012 in Kraft getreten ist, hat den Schutzauftrag des Kindes im Gesetz (SGB VIII) noch einmal deutlicher hervorgehoben und das Jugendamt noch stärker „in die Pflicht“ genommen. Was bedeutet der „Schutzauftrag des Kindes“ für die Kindertagespflege und welche Aufgaben resultieren daraus für  Tagespflegepersonen, die in ihrer täglichen Arbeit mit Kindern und Eltern zu tun haben?

Dienstag 4. Dezember 2018                        19.30 – 21.45 Uhr
Leitung: Susanne Hauber, Dipl. Pädagogin (3 UE)
Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenlos.  
Ort: Tageselternverein, Wilhelmstraße 14, 72074 Tübingen
Verfügbarkeit: freie Plätze vorhanden    online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat

„Alles klar! – Aber warum bin ich mir nicht sicher?“

Die Kunst, richtig zu entscheiden

Die Arbeit als Tagesmutter oder Kinderfrau verlangt am Tag unzählige kleine und große Entscheidungen. Oft haben wir keine Zeit, lange zu überlegen und entscheiden „aus dem Bauch heraus“. Bauchentscheidungen sind nicht immer richtig. Es braucht eine Abstimmung zwischen „Bauchgefühl“ UND Kopf. Wie dieses Zusammenspiel am besten funktioniert, ist einfach zu erlernen. Die Grundfähigkeiten hierzu werden im Seminar anhand der Sensibilisierung für somatische (körperliche) Marker und deren „Echo“ im Bewusstsein vermittelt.
Samstag 8. Dezember 2018                                 9.00 – 16.30 Uhr
Leitung: Friedgard Blob, Dipl. Psychologin (9 UE)
Kosten: 27 Euro, für Nichtmitglieder 31,50 Euro  
Ort: Madergasse 4, 72070 Tübingen
Verfügbarkeit: Veranstaltung ausgebucht   
online Anmeldung SEPA-Lastschriftmandat